Schatten des Lichts – Songtext

Musik: Philip Sumesgutner
Text: Philip Sumesgutner / Vera Kaufmann

Im stetigen Schritt getrieben
Dem Beginn der Nacht entfliehen
Verlangt, verloren und unerlebt
Im Schatten des Lichts vorüberziehen 

Vorbei, vorbei, vorbei an den Häusern
Der Klang der Stadt herangeweht
Vorbei, vorbei, vorbei an den Sternen der Strasse
Der Schatten des Lichts im Kreis sich dreht 

Verlangt, verloren und unerlebt

Schatten der Nacht

Die vage Maske ohne Reflektion
Hinter den Fenstern Geschichten entstehen
Verlangt, verloren und unerlebt
Im Schatten des Lichts vorübergehen 

Im Einklang der Nacht langsam der Atem
In den dumpfen Puls der Schritte übergeht
Hinauf, hinauf, hinauf zu verborgenenen Wegen
die im Schatten des Lichts noch keiner gesehen