Stationen – Entstehungsgeschichte

Im stetigem Schritt….

 


…nein, hier geht es nicht wie in „Schatten des Lichts“ jeweils einen Schritt weiter, sondern gleich ganze Stationen.

Der Song startete mit dem Keyboard, auf dem Philip ein mathematisch schön aussehendes, symmetrisches Muster gegriffen hatte. Dann nahm er den Bass in die Hand, dachte an Simple Minds und unterlegte damit das Keyboard. Die restlichen Instrumente unterlagen dann dem Motto „Spiele was aus den 80iger Jahren“ und so war der Soundtrack fertig. Dieser schaffte es als Instrumentalversion bereits zu seiner ersten Veröffentlichung bei der Schulfest-Disco von Philips Sohn.

Und was ist mit dem Gesang?

Das haben wir uns nach vielen Versuchen von Texten und Melodien auch gefragt. Und dies brachte uns zurück zur Mathematik. Wir schätzten, dass wir sicherlich in der Lage sein werden, von eins bis in den sogar zweistelligen Bereich hochzuzählen. Es fehlten noch 15 Verben, bis der Song durch die verschiedenen Stationen fahren konnte.